Skip to main content

Release

The Ship Brian Eno

1

Brian Eno lässt bei einer seiner besten Veröffentlichungen seit langer Zeit Ambient und Pop aufeinander treffen.

Beim schier unüberschaubaren Gesamtwerk Brian Enos ist es schwer, Wertungen einzelner Veröffentlichungen abzugeben, doch bei "The Ship" sollte man sich einig sein: Seit längerer Zeit hat der bahnbrechende Musikschöpfer schon kein so überzeugendes Album mehr abgeliefert wie dieses hier. Gerade einmal vier Songs enthält "The Ship", diese verteilen sich allerdings auf satte 48 Minuten Spielzeit und haben allein schon ob der Tracklänge meditativen und einnehmenden Charakter. Ambient meets Pop, Klasse meets Kreativität. Dafür steht ja nicht nur Eno, sondern auch das Warp-Label, das zum sechsten Mal Heimstätte einer Eno-Veröffentlichung ist. Fasziniert von der Geschichte der Titanic, hat der Brite minimalistische Geschichten zu einem der großen Faszinosen der jüngeren Menschheitsgeschichte erschaffen. Und wie so oft bei ihm: Je ruhiger die Musik, desto intensiver muss man sich mit ihr auseinander setzen, um deren volle Wirkung zu erfahren.

Marco Fuchs | 3. Mai 2016

Kommentare

0 Kommentare für dieses Album
Bitte zunächst anmelden oder registrieren, um Kommentare schreiben zu können
Anmelden/Registrieren mit: Google+