Skip to main content

Release

Landing On a Hundred Cody ChesnuTT

0

10 Jahre nach seinem Debütalbum ist Cody ChesnuTT zurück. Das Warten hat sich gelohnt. Neo-Soul im besten Sinne: weniger Lo-Fi und mehr Wumms.

Das war schon ein hartes Brot: 2002 wirft Cody ChesnuTT sein Debütalbum "The Headphone Masterpiece" auf den Markt, eine der Neo-Soul Perlen des letzten Jahrzehnts, gekrönt durch die Zusammenarbeit mit The Roots für die Version seines Songs "The Seed 2.0". Und dann war er auch irgendwie schon wieder weg und ließ seine Fans zehn Jahre mit hechelnder Zunge auf einen Nachfolger warten. Es sei ihm verziehen, denn mit "Landing On A Hundred" legt Cody ChesnuTT nach. Und das nicht zu knapp.

Der Opener "Till I Met Thee" stellt dann auch gleich klar: Lo-Fi war gestern, Codys Herz schlägt im fetten Philly-Sound-Beat. Bläser, Streicher, Funk-Gitarren und Backing-Vocals klingen wie ein frisches Sonntagsbrötchen. Kross und heiß. Da will man reinbeißen. Und Codys Stimme, die sich irgendwo zwischen Marvin Gaye, Terence Trent D'Arby und Donny Hathaway bewegt, schmilzt drüber wie Butter.

Und kaum habe ich diesen Vergleich gezogen, höre ich die Retro-Hasser an der Tür klopfen. 'Das Brötchen ist doch alt und aufgewärmt und die Butter ist ranzig' erklären sie kopfschüttelnd. Und sicherlich bietet Cody ChesnuTT nichts, was man nicht schon gehört hat. Damals in den 1960ern. Aber neben Raphael Saadiq und Jamie Lidell gehört ChesnuTT eben nicht zu den Künstlern, die den Philly- und Motown Soul mit dem akustischen Defibrillator bearbeiten, um noch ein letztes Zucken rauszuholen. Und hört man sich Songs wie "Till I Met Thee", "That's Still Mama" oder "Where Is All The Money Going?" an, dann wird eines klar: Cody ChessnuTTs neues Album ist Neo-Soul wie er sein sollte. Der Blick geht nach vorne, ohne die Geschichte aus den Augen zu lassen. Das kann man sich mehr als einmal auf's Brot schmieren.

Claudia Nethge | 11. Dez 2012
Nr.
Titel

Kommentare

0 Kommentare für dieses Album
Bitte zunächst anmelden oder registrieren, um Kommentare schreiben zu können
Anmelden/Registrieren mit: Google+