Skip to main content

Release

Everchild Dark Suns

0

Mit Everchild glückt Dark Suns das nächste Liebeskind – eine schöngeistig zusammengefügte Verschmelzung aus Prog Rock, Psychedelica und kunstvollem Pop.

Wenn Dark Suns ein neues Album angehen, dann wollen sie es richtig machen. Wollen das Gefühl haben, etwas von Wert und Bedeutung zu erschaffen, etwas für die musikalische Nachwelt zu hinterlassen. Da gehen die Prog-Rocker auch gern mal über sich hinaus, stecken die gesamten Rücklagen in eine Studioproduktion. Alles für die Musik – ein Credo, das man dem herrlichen Werk "Everchild" zu jeder Sekunde anhört. Die Musik atmet, sie fließt, sie umgarnt, kein Ton zufällig gesetzt, keine Harmonie ohne würdigen Abschluss. Unweigerlich erinnert das an die mittlere Schaffensphase von Pink Floyd, hin und wieder auch an neuere Werke. Dann wiederum ist "Everchild" wunderbar warm, eingängig, kunstvoll und dennoch melodisch verästelt und vor allem: schlafwandlerisch perfekt gespielt, gesungen und produziert. Dass man sich mit "Yes, Anastasia" überdies für eine Coverversion von Tori Amos entschlossen habt, macht die Leipziger Band nur noch bewundernswerter.

Björn Springorum | 15. Jun 2016
Nr.
Titel
Alle Titel anzeigen

Kommentare

0 Kommentare für dieses Album
Bitte zunächst anmelden oder registrieren, um Kommentare schreiben zu können
Anmelden/Registrieren mit: Google+