Skip to main content

Release

Yo, Picasso Dexter / Fatoni

1

"Yo, Picasso" von Fatoni und Dexter treibt jedem Deutsch-Rap-Fan die Freudentränen in die Augen: So intelligent und knackig hat deutscher HipHop noch nie geklungen.

Von Bayrischer Rundfunk bis Spex, von Juice bis gala.de – seit Fatoni und Dexter ihr gemeinsames Album "Yo, Picasso" veröffentlicht haben, gibt’s kein Halten mehr: Keiner, der nicht über die zwei Heilsbringer des Deutsch-Rap berichtet. Doch dieses Mal ist der Hype wirklich berechtigt. So intelligent, ausgefeilt und knackig wie auf "Yo, Picasso" hat deutscher HipHop vielleicht noch nie geklungen. Das liegt zum einen am "Benjamin Button" des Rap, Fatoni. Wie der Münchner in seinen Texten schwarzen Humor, Doppeldeutigkeiten, Gesellschaftskritik, aber auch Widersprüchlichkeiten formuliert, ist schlicht genial. "Ideale sind wie Koks, ein Teil bleibt immer am Geldschein … kleben / Ich lass mir nicht in meine Welt reinreden / Außer von meinem Chef, meiner Freundin und meinen Eltern eben", heißt es zum Beispiel in "Authitenzität" (sic!). Der Opener "Benjamin Button“ ist zudem der smarteste Battle-Rap-Beitrag, den Deutsch-Rap je gesehen hat. Das alles unterlegt Dexter mit seinen kongenialen, mannigfaltigen Beats, dass einem jedes Mal eine Träne die Wange runterläuft, nach dem man das Album zum x-ten Mal durchgehört hat.

Jan Kahl | 10. Nov 2015
Nr.
Titel
Alle Titel anzeigen

Kommentare

0 Kommentare für dieses Album
Bitte zunächst anmelden oder registrieren, um Kommentare schreiben zu können
Anmelden/Registrieren mit: Google+