Skip to main content

Release

Medium Cool World Pelzig

2

Elf Jahre nach ihrem bislang letzten Album melden sich Pelzig zurück. Unbeeindruckt von Trends setzt "Medium Cool World" auf Post-Punk, Indie-Rock und Industrial-Pop.

Manchmal braucht solide Rock-Arbeit eben seine Zeit. Pelzig haben sich elf Jahre genommen, um nach "Safe In Its Place" (2004) endlich wieder ein neues Album zu veröffentlichen. Wer die seit 1995 bestehende Band bloß immer für eine Nebenprojekt von Slut gehalten hat, wird auf "Medium Cool World" eines Besseren belehrt. Mit einem souveränen Hybriden aus Rock'n'Roll, Post-Punk, Indie-Rock und Industrial-Pop zeigt sich das Quartett unbeeindruckt vom aktuellen Musikgeschehen – "Medium Cool World" hätte vor zwanzig oder zehn Jahren genauso funktioniert wie heute. Gitarre, Schlagzeug, Bass und Christian Schulmeyr am Mikro zeigen sich ambitioniert, aber betonen eine lässig, gedämpfte Haltung, die sich wie ein schwerer Schleier auf die Songs legt. Die durchaus ausgefeilte Produktion übernahm Pelzig-Gitarrist Rainer Schaller und Oli Zülch (The Notwist, Slut, Die Ärzte) versetzte "Medium Cool World" den letzten, nicht zu glatten Schliff.

Verena Reygers | 10. Nov 2015
Nr.
Titel

Kommentare

0 Kommentare für dieses Album
Bitte zunächst anmelden oder registrieren, um Kommentare schreiben zu können
Anmelden/Registrieren mit: Google+