Skip to main content

Release

Nocturnal Koreans Wire

0

Ein Jahr nach ihrem selbstbetitelten Album veröffentlichen Wire auf dem Minialbum "Nocturnal Koreans" Songs, die während der gleichen Session entstanden.

Die Tracks auf "Nocturnal Koreans" sind der Überschuss aus den Sessions zu Wires selbstbetiteltem 2015er Album – allerdings kein Ausschuss, das muss gleich betont werden. Die Songs des Minialbums passten der Band zufolge thematisch und stilistisch nicht in das Konzept für "Wire". Ob das so zutrifft, muss jeder für sich ausmachen. Allerdings strafen "Dead Weight", "Numbered", das atmosphärische Ambientstück "Forward Position" und insbesondere der großartige Titelsong jeden Lügen, der "Nocturnal Koreans" als bloße Outtakes bezeichnet. Besonders das langsame, in sich gekehrte "Pilgrim Trade" zeigt die Art-Punks bei dem, was sie am besten können: Shoegaze-artige, hypnotisierende Melancholie. Eine großartige Sammlung, welche die Wartezeit auf das nächste vollständige Album von Wire verkürzt.

Klaas Ilse | 21. Apr 2016
Nr.
Titel

Kommentare

0 Kommentare für dieses Album
Bitte zunächst anmelden oder registrieren, um Kommentare schreiben zu können
Anmelden/Registrieren mit: Google+